2. Stufe der Matheolympiade 2017

vom Donnerstag, 30.11.2017


57. Mathematikolympiade 2. Stufe 15.11.2017


Am 15.11.2017 starteten 47 Schüler des Bernhard - von - Cotta-Gymnasium bei der 2. Stufe der 57. Mathematikolympiade. Sie hatten sich in einem Vorausscheid gegenüber vielen anderen Schülern durchgesetzt. Gemeinsam mit 5 Grundschülern, die einen Frühstart in Klasse 5 wagten, und 50 Schülern des Geschwister - Scholl-Gymnasium Freiberg wurden in 4 Zeitstunden 4 komplexe Aufgaben bewältigt. Dank der TU Bergakademie Freiberg - Herrn Prof. Reissig - konnten wir im Tagungssaal des Deutschen Brennstoffinstitutes in Freiberg, Halsbrücker Straße, diesen Wettkampf austragen. Gleichzeitig lösten am Samuel - von Pufendorff - Gymnasium Flöha 37 Schüler die gleichen Aufgaben.
Eine Aufgabe aus Klasse 7/9/11/12:
570721 Für eine Zaunfront benötigt Herr Kunze 11 Pfosten bei einem Pfostenabstand von 2,40m. Wie viele Pfosten benötigt Herr Kunze, wenn der Abstand 1,50m betragen soll? Hinweis: Die Breite der Pfosten soll vernachlässigt werden.
570923 In einem gleichschenkligen Dreieck ABC mit der Basis AB und Basiswinkeln der Größe 30° schneiden die Mittelsenkrechten der Schenkel AC und BC die Basis in den Punkten E und F. Weisen Sie nach, dass dann |AE| = |EF| = |FB| gilt.
571221 Für welche reellen Zahlen z gibt es positive ganze Zahlen a, b und c, die das Gleichungssystem a + b + c = 57 , a² + b² ? c² = z , z ? c = 2017 erfüllen? Man bestimme jeweils alle Lösungen (a, b, c) in Abhängigkeit von z.

Am 16.11.2017 wurden von den Lehrern des B.-v.-C.-Gymnasium BED und des G.-S.-Gymnasium FG am G.-S.-Gymnasium die Aufgaben der Schüler klassenstufenweise korrigiert. Unterstützt wurden wir von Herrn Dr. Semmler und seinen Studenten von der Tu Bergakademie FG. In Flöha wurden ebenfalls Aufgaben korrigiert. So konnten Anfang der neuen Woche schon die Einladungen zur 3. Stufe in Chemnitz/Dresden im Februar verteilt werden. Die Preise und Urkunden wurden Anfang Dezember verteilt. Dank der SBAC und des Fördervereins gab es finanzielle Unterstützung für Preise.
Für unsere Schule ergibt sich folgendes Bild: Klasse 5: 2. Platz/II. Preis: Mona Friedemann 6. Platz/III. Preis: Eliza Süß 9. Platz/Anerkennung: Clara Matthes und Erwin Radke 13. Platz/Anerkennung: Janka Gabriel und Pascal Scheuner
Klasse 6: 1. Platz/I. Preis: Jonas Baldauf 2. Platz/II. preis Lena nNuber und Jannik Gabriel und Benno Linke 5. Platz/III. Preis: Laura Vollstädt 7. Platz/Anerkennung: Romy Altmann 12. Platz/Anerkennung: Luca Schäfer Die 5 Platzierten konnten zur 3. Stufe der Mathematikolympiade nach Chemnitz delegiert werden.
Klasse 7: 6. Platz/Anerkennung: Emilia Zinke
Klasse 8: 3. Platz/III. Preis: Jonas Seifert und Keno Löschmann 6. Platz/Anerkennung: Jella Walther
Klasse 9: 3.Platz/III. Preis: Tim Weinhold
Klasse 10: 1.Platz/I. Preis: Lena Kießlinmg 2. Platz/II. Preis: Florian Schierz 4. Platz/Anerkennung: Hendrik Kempe
Diese 3 Schüler wurden für die Mannschaft nach Dresden vorgeschlagen.
Insgesamt liegt ein gutes Ergebnis vor. Einige dieser Schüler nehmen an außerschulischen Förderungen teil oder sind bei Frau Sandig in der AG. Die Aufgaben der Klasse 11/12 waren auch in diesem Jahr nur etwas für besondere Profis. Es wäre schön, wenn mehr Schüler wieder Spaß an der Mathematik haben und sich auch in einer AG fördern lasse. Nur durch zusätzliches Training können solche Ergebnisse erreicht werden.
Angelika Sandig, 26.11.2017